Bachblüten – Die Heiler und Helfer für 39 Seelenzustände

Bachblütenmischung

Die Blütentherapie des englischen Arztes Dr. Edward Bach ist eine natürliche, sanfte Behandlungsmethode, die es Ihnen ermöglicht, sowohl augenblicklich negative Gefühle und Stimmungen zu lindern als auch dauerhaft an Ihrer persönlichen Weiterentwicklung zu arbeiten.

Bach beschrieb 38 negative Seelenzustände oder Verhaltensmuster der menschlichen Natur. (Lässt sich auch auf Tiere übertragen). Er erkannte dass es sich dabei um verzerrte Erscheinungsformen von Charakterstärken oder Potenzialen handelt. Sie entstehen dadurch, dass geistige Gesetze nicht beachtet oder missverstanden werden. So steht z.B. hinter einer übertrieben kritischen Haltung (Beech) das Potenzial des guten Beurteilungsvermögens. Und hinter übertriebenem Durchhaltevermögen oder Sturheit (Oak), steht das Potenzial der Ausdauer.

Bach beschrieb diese verzerrten Formen als seelische Stolpersteine. Sie hindern uns daran, unser Potenzial voll auszuschöpfen, uns weiterzuentwickeln, auf dem Lebensweg unserer ureigenen Bestimmung folgend, um Erfüllung zu finden und unseren Beitrag zum Wohle der Gemeinschaft, dem großen Ganzen, dem wir angehören, zu leisten.

Die Bachblütentherapie hat zwei Wirk-Dimensionen:

1.) Sie hilft uns zu erkennen und zu klären welcher geistigen Verzerrung wir aufsitzen und uns damit selbst Stolpersteine in den Weg legen.

2.) Sie gibt uns Mittel an die Hand, die uns energetisch dabei unterstützen, diese geistige Verzerrung zu lösen und damit den Weg ebenen aus dem negativen Extrem herauszukommen um das positive Potential auszuschöpfen.

Mit diesem Ziel entwickelte Bach 38 homöopathieähnlich aufbereitete Blütenauszüge von wild wachsenden Pflanzen und Bäumen: Die Bachblüten. Sie werden einzeln oder in individuell zusammengestellten Mischungen als Tropfen eingenommen.


Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.




« »